Info COVID-19

Sicherer Urlaub in Zeiten des Coronavirus
Sehr geehrte Gäste!
Da seit mittlerweile über einem Jahr unser Alltag einiger Maßen auf den "Kopf" gestellt wurde, erblüht in uns alle der starke Wunsch nach Normalität.
Damit Sie einen ruhigen und sicheren Sommerurlaub verbringen können, haben wir eine Reihe von sanitären Sicherheitsmaßnahmen geschafft, damit jeder Gast gedankenfrei den lange ersehnten Bergurlaub genießen kann.

Nachstehend finden Sie eine Liste der Maßnahmen unseres Hotels für einen friedlichen Aufenthalt:

  • Wir pflegen ein herzliches und warmes, aber distanziertes Verhältnis.
  • Allen Mitarbeitern des Hotel wird täglich die Körpertemperatur gemessen und protokolliert.
  • Unsere Gäste haben die Möglichkeit, ihre Körpertemperatur zu messen, wenn sie dies wünschen.
  • Auf jeder Etage finden Sie "kontaktlose" Positionen zur Desinfektion Ihrer Hände.
  • Im Eingangsbereich des Hotels und des Restaurants befinden sich fest installierte Luftreinigungssysteme "Aircleaner OZONOS".
  • Das gesamte Team des Hotels Baranci wird einen chirurgischen Mundschutz tragen.
  • Alle Räume werden mit speziellen und zertifizierten Produkten gründlich desinfiziert.
  • Alle Oberflächen der Gemeinschaftsbereiche werden 2 mal täglich desinfiziert.
  • Die Anordnung der Tische garantiert den erforderlichen Abstand von 1 Meter oder werden durch spezielle Trennelemente abgetrennt.
  • Unsere Tageskarte sowie unsere Wein- und Getränkekarte sind auch in digitaler Form erhältlich, die Sie bequem von Ihrem Smartphone und/oder Tablet aus einsehen können.

Wir bitten auch unsere Kunden die folgenden Regeln, zur eigenen Sicherheit und der der anderen, zu respektieren:

  • Die Gäste sind verpflichtet in den Gemeinschaftsräumen einen Mundschutz zu tragen und soziale Abstände einzuhalten.
  • Wir bitten unsere Gäste beim Büffet (Frühstück und Abendessen) den Mundschutz zu tragen und auf die Abstände zu achten.

Greenpass bzw. 3-G-Nachweiß

Laut Gesetzesdekret des 24.11.2021 der italienischen Regierung, müssen die Gäste alller Beherbergungsbetriebe (Hotels) einen 3-G-Nachweiß vorzeigen.

Einreise nach Italien

Einreisenden Personen müssen schon vor der Einreise nach Italien das digitale Einreiseformular (Digital Passenger Locator Form – dPLF) ausfüllen und den Nachweis über die Anmeldung digital oder in Papierform mit sich führen und diesen im Falle von Kontrollen den Ordnungskräften vorzeigen. Für jede erwachsene Person muss ein Formular ausgefüllt werden. Wenn minderjährige Kinder mitreisen, können diese im Formular des begleitenden Elternteils angegeben werden. Nur in Ausnahmefällen, d. h. ausschließlich bei technischen Hindernissen, ist es möglich, die Eigenerklärung (Eigenerklärung IT, Eigenerklärung DE) in Papierform auszufüllen. Unbeschadet von diesem neuen digitalen Formular ist es auch weiterhin notwendig, sich bei der Einreise zusätzlich beim lokalen Departement für Prävention des zuständigen Sanitätsbetriebes mit diesem Formular anzumelden und einen negativen Covid-19 Test (Molekular- oder Antigentest) mitzuführen, welcher innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt worden ist. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene.

Italien gilt ab 6. Juni nicht mehr als Risikogebiet!

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am 4. Juni 2021 eine Aktualisierung der Risikogebiete vorgenommen. Italien gilt ab 6. Juni 2021, 0.00 Uhr, nicht mehr als Risikogebiet. Für Italien besteht somit keine Reisewarnung mehr von Seiten Deutschlands.
Was bedeutet dies für die Rückreise der Gäste nach Deutschland?
Bei der Rückreise von Südtirol nach Deutschland müssen Gäste nun nicht mehr die Anmelde- und Nachweispflicht erfüllen. Somit ist die Rückreise ohne Einschränkungen möglich. Da unter anderem die Bundesländer Tirol und Vorarlberg noch als Risikogebiete eingestuft sind, sollte die Rückreise ohne Zwischenstopp erfolgen. Diese Einstufung hat vorerst keine Auswirkungen auf die strengen Einreisebestimmungen nach Italien.

Rückerstattung der Anzahlung aus COVID-19-Gründen:

Wir bestätigen die Möglichkeit, die Reservierung bis zu 3 Tage vor Aufenthaltsbeginn zu stornieren und garantieren die Rückerstattung der gesamten Anzahlung, falls die Stornierung aus COVID-19 Gründen durchgeführt wird (Infektionsfall in der Familie, Schließung der Grenzen, usw.).


Die oben genannten Maßnahmen, werden entsprechend den Regierungserlassen laufend aktualisiert.